Informationen zur Corona-Krise

Das Presbyterium hat in seiner Sitzung vom 16.12.2020 schweren Herzens beschlossen, entsprechend der Empfehlung der Ev. Kirche von Westfalen ab sofort und zunächst bis zum 10. Januar 2021 keine Präsenzgottesdienste mehr zu veranstalten – sämtliche bis zu diesem Zeitpunkt angekündigten Gottesdienste fallen daher aus.

Mehr dazu lesen Sie in diesem Beitrag.

Weiterhin müssen unsere Gottesdienste und Veranstaltungen ausfallen

Nachdem die Ministerpräsidenten der Länder am 15. April über das weitere Vorgehen und eventuelle Lockerungen debattiert haben, ist erst einmal klar, dass zumindest bis einschließlich zum 3. Mai noch keine Gottesdienste  in unseren Kirchen gefeiert werden und keine Veranstaltungen stattfinden können. Im Gottesdienstplan der „Brücke“ sind noch die Konfirmationen eingetragen. Sie sind inzwischen auf den 8. und 15. November verschoben worden. Sowie die Erlaubnis zu Gottesdiensten gegeben wird, informieren wir Sie hier.

Friederike Wilberg