Gottesdienste digital

An dieser Stelle weisen wir auf Gottesdienste in verschiedenen Formaten (Fernsehen, Online, Livestream) hin. Dies soll in diesen Zeiten das Mitfeiern in selbst gewählter Form ermöglichen.

Angebote Essener Kirchengemeinden und unseres Kirchenkreises:

https://m.youtube.com/c/EvangelischinEssen/videos?disable_polymer=true&itct=CBUQ8JMBGAEiEwiwmZC_9ZrtAhXELOAKHRFpDCc%3D

Angebote der Evangelischen Kirche im Rheinland:

https://news.ekir.de/inhalt/online-gottesdienste/

Angebote der Evangelischen Kirche in Deutschland mit Fernseh-, Rundfunk- und Livestreamgottesdiensten u.a.:

https://www.ekd.de/gottesdienste-im-livestream-und-rundfunkangebote-54272.htm

Digitales Morgengebet im Advent

Der Advent steht vor der Tür. Und es wird ein Advent unter Lockdown-Bedingungen. Wir können dankbar sein, dass wir weiterhin Gottesdienste feiern können, aber sonst wird nichts stattfinden können, auch nicht im Blick auf Weihnachtsmärkte, Vereine oder andere gesellige Veranstaltungen. Trotzdem ist Advent. Wie könnte das im Alltag spürbar werden? Als eine kleine Gruppe von PfarrerInnen im Essener Süden und Osten (von Kupferdreh bis Kray) laden wir ein zu einem digitalen Morgengebet in der Adventszeit , in den Adventswochen von montags bis freitags, jeden Morgen um 7 -7.15 Uhr. Ein kurzes Gebet, eine Stille, eine Möglichkeit Fürbitten zu nennen. Und dann anders in den Tag starten. Vielleicht ist das ‚was für Sie/ für Euch/ für Dich?! 

Unten sind die beiden Links angegeben, über die man sich einwählen kann.

Vielleicht sehen wir uns?! Friederike Wilberg
 
Der Link lautet
https://zoom.us/j/98329765278?pwd=NmQ0K1pDOXJjalZDVk9NMzVjQWtoUT09

Meeting-ID: 983 2976 5278
Kenncode: 933633

bzw. der angegebene Kurzlink https://cutt.ly/morgengebet


 

Konfirmationen im Corona-Jahr

Nachdem die Konfirmationen im Mai abgesagt werden mussten, wurden sie zunächst auf den 8. und 15 November verschoben. Im Bereich der Zionskirche wechselte im September bereits eine Gruppe in den kommenden Mai. In Freisenbruch entschieden sich schließlich auch noch eine größere Gruppe zu einem Wechsel ins nächste Jahr, als die 2. Corona-Welle anrollte. 10 Konfirmanden blieben im Heliand-Zentrum bei den Novemberterminen und feierten in sehr kleinen familiären Rahmen, aber dennoch festlich, ihre Konfirmation.