Kurzfilm „Paule und das Krippenspiel“

Als Ausgleich für die vielerorts ausfallenden Krippenspiele haben die TV-Sender KiKA und der MDR den Kurzfilm „Paule und das Krippenspiel“ in Potsdam produzieren lassen. Der 15-minütige Film basiert auf einer Geschichte des Buches „Paule ist ein Glücksgriff“ der renommierten Kinder- und Jugendbuchautorin Kirsten Boie. Unter der Regie von Karola Hattop verkörpert Jella Haase die Lehrerin Frau Rübsam.

Zum Inhalt:

Der Schwarze Paule soll im Krippenspiel den ebenso Schwarzen Kaspar spielen. Doch Paule will der Erzengel Gabriel sein, der die frohe Botschaft verkündet. In dieser Rolle sieht sich allerdings schon die blonde Sarah. Doch Paule gibt nicht auf. Er ist überzeugt „Jeder kann ein Engel sein. Zu allem Überfluss kommt es in der Schule auch noch zu einem Wasserschaden und die Kinder müssen in eine Scheune umziehen.
 
„Paule und das Krippenspiel“ wird an Heiligabend ausgestrahlt :
Am 24. Dezember 2020 um 15:45 Uhr im KiKA und ab 16:00 Uhr im MDR
Hier findest Du den Film online : https://www.kika.de/filme/sendungen/sendung129468.html

Ausfall der Gottesdienste während des Lockdowns

Die Kirchengemeinde Freisenbruch-Horst-Eiberg hat nach der Presbyteriumssitzung vom 16.12.2020 schweren Herzens entschieden, der Empfehlung der Ev. Kirche von Westfalen zu folgen und sich zu den folgenden Überlegungen und Empfehlungen durchgerungen:

Von jetzt an bis zunächst zum 10. Januar werden keine Präsenzgottesdienste mehr durchgeführt. Sollte der Lockdown verlängert werden gilt das ebenso bis zum Ablauf dessen.

Es gibt Heiligabend zwei digitale Gottesdienstangebote auf der Homepage www.f-h-e.de zum Download, für Silvester ist ein weiteres Angebot in Vorbereitung.

Zionskirche:

Heiligabend wird in Verbundenheit mit der Gemeinde jeweils stündlich weihnachtlich geläutet (14.00 / 15.00 / 16.00 Uhr / 17.00 Uhr / 23.00 Uhr). Der geplante offene Open-Air-Gottesdienst Heiligabend entfällt ebenso.

Die offene Kirche am 25.12. in der Zeit von 18.00 Uhr – 20.00 Uhr findet statt. Zu den üblichen Gottesdienstzeiten an den regulären Sonntagen wird verkündigend geläutet und Fürbitte gehalten. (Glockeninschrift: Die Frucht des Geistes ist Liebe, Freude , Friede, Geduld) Die Fürbitten und das Gebet für die Menschen im Stadtteil und der Stadt, die jeweils eingegangen sind , werden gesammelt, verlesen und gebetet und in das Buch eingeordnet, in dem auch schon die Fürbitten des 1. Lockdowns auf dem Altar aufbewahrt werden. Die Kerzen für die Verstorbenen stehen im Foyer dann auch von aussen sichtbar.

Heliand-Zentrum

Die offene Kirche am 26.12. in der Zeit von 18.00 Uhr – 20.00 Uhr findet statt.
Heiligabend wird in Verbundenheit mit der Gemeinde um 15.00 und um 17.00 Uhr weihnachtlich geläutet .