Frieden

Suche den Frieden und jage ihm nach“ lautet die Jahreslosung für das kommende Jahr, und so haben wir diese Ausgabe unter das Thema „Frieden“ gestellt. Frieden herrschte in unserem Posteingang, denn viel hat uns nicht erreicht – dennoch sind 20 Jahre Fusion und ein funktionierendes Gemeindeleben auch ein Zeichen von Frieden und ein guter Grund, einen positiven Blick auf unser Gemeindeleben zu werfen.
Dafür erhielten wir so viele sonstige Beiträge mit Fotos, die Platz verdienen, dass wir die Wahl hatten, entweder die Ausgabe (zum ersten Mal!) auf 32 Seiten aufzustocken oder einige Artikel, für die die Februar-März-Ausgabe zu spät gewesen wäre, nicht zu drucken. Wir entschieden uns für die erste Option, so dass die brücke dieses Mal ungewöhnlich dick ist.

Herzlich einladen möchten wir zu den Advents- und Weihnachtsgottesdiensten, die diesmal praktisch alle Terminankündigungen darstellen. Lassen Sie sich besonders zum Lebendigen Adventskalender einladen; die Termine finden Sie auf Seite 15. Neues gibt es auch in der Jugendarbeit; lesen Sie hierzu den Beitrag auf Seite 8.

Die nächste Ausgabe steht unter dem Thema „älter werden“. Ist Altwerden nichts für Feiglinge oder wird das Leben wie alter Wein immer besser? Genießt man die wachsende Lebenserfahrung oder resigniert man, je mehr man sieht? Und welche Auswirkungen hat es, dass nicht nur das Durchschnittsalter der Gesellschaft, sondern auch das unserer Gemeinde steigt? Schreiben Sie uns, wir freuen uns auf Ihre Zuschriften!

Wir wünschen Ihnen eine friedliche Advents- und Weihnachtszeit und einen guten Beginn des Jahres 2019!

Wie immer können Sie die aktuelle Ausgabe durch Klick auf das Titelbild herunterladen.

Geselliges Singen zum Advent

Samstag, 15. Dezember 2018, 15:00 - 16:45
Bodelschwingh-Haus, Jaspersweg 14, 45279 Essen

Am Samstag, den 15. Dezember, wird um 15.00 Uhr im Bodelschwingh-Haus herzlich zu einem adventlichen, geselligen Singen eingeladen. Der Chor „Bella Musika“ mit Lisa Abuliak wird Chorlieder singen und die Gemeinde ist eingeladen bei den bekannten Adventsliedern selbst mit einzustimmen.

Zur Stärkung werden Kaffee und Plätzchen angeboten – Eintritt frei – Kollekte

Dorothea Menges

Adventssingen

Sonntag, 2. Dezember 2018, 17:00 - 18:00
Zionskirche, Dahlhauser Straße 161, 45279 Essen
Dieser Termin liegt in der Vergangenheit!

Am Sonntag, den 2. Dezember wird herzlich eingladen zum Adventssingen um 17.00 Uhr in der Zionskirche.

Mit Chorliedern und den bekannten Adventsliedern wollen wir uns auf den Advent und die beginnende Weihnachtszeit einstimmen. Mit Gedanken zum Thema „Wünsche“ öffnen wir das zweite Adventsfensterchen.

Im Anschlusss gibt es Glühgetränke und einen Basar des Bastelkreises.

Der Erlös ist für den Förderverein bestimmt.

Dorothea Menges

„Ein Licht geht uns auf…“ Gottesdienst am dritten Advent – von Jugendlichen für alle, Pfarrerin Wilberg

Sonntag, 16. Dezember 2018, 11:15 - 12:30
Heliand-Zentrum, Bochumer Landstr. 270, 45279 Essen

Wir feiern das Licht des Advent, mitten in der Dunkelheit des Dezembers, die uns vielleicht an die Dunkelheiten in unserem eigenen Leben und in unserer Welt erinnern mag.Wir feiern das Licht, das nicht äußerlich bleibt und sich auf Lichterketten beschränkt. Wir feiern das Licht, das in uns leuchten will, weil wir auf
die Geburt Jesu in unserem Leben hoffen dürfen. Wir feiern das Licht und zünden Kerzen an: Kerzen der Freude, Kerzen der Hoffnung, Kerzen des Friedens…

Gottesdienst, Pfarrerin Wilberg

Sonntag, 2. Dezember 2018, 10:00 - 12:30
Heliand-Zentrum, Bochumer Landstr. 270, 45279 Essen
Dieser Termin liegt in der Vergangenheit!

Am 1. Advent endet die Visitation unserer Gemeinde durch den Kirchenkreis. VertreterInnen des Kreissynodalvorstandes und Beauftragte für verschiedene Arbeitsfelder der Gemeinde werden Gespräche geführt haben, Veranstaltungen besucht und einen Bericht geschrieben haben. Der gemeinsame Gottesdienst   bildet den Abschluss der Visitation. Er ist gleichzeitig der Beginn der Adventszeit, dieser besonderen Zeit im Jahr, in die wir uns aufmachen, um Gott in unserem Leben immer wieder neu aufzuspüren.

Geselliges Singen

Montag, 19. November 2018, 16:00 - 17:00
Dieser Termin liegt in der Vergangenheit!

Das nächste „Gesellige Singen“ findet statt am Montag, den 19. November um 16.00 Uhr, ausnahmsweise im Jugendheim an der Zionskirche.

Wir singen nur für uns und zum Spaß Volkslieder, Evergreens, Schlager Kanons…., dieses Mal Lieder zum Thema „Frieden“. Jeder, der gerne mit singen will, ist herzlich eingeladen.

Organisation und Klavierbegleitung: Dorothea Menges

simply bach!

Sonntag, 11. November 2018, 16:00 - 18:00
Heliand-Zentrum, Bochumer Landstr. 270, 45279 Essen
Dieser Termin liegt in der Vergangenheit!

Der Titel, den das Künstler-Duo Marta Dotkus (Cembalo) und Dominik Schneider (Flöte) seinem Konzert gegeben hat, ist nicht unbedingt wörtlich zu nehmen. Es kommen Werke des KomponistenJohann Sebastian Bach zur Aufführung, die dieser eben nicht für die genannten Instrumente komponiert hat. Das verspricht eine spannende Interpretation.

Marta Dotkus ist seit 2009 Lehrbeauftragte an der Folkwang Universität der Künste in Essen und arbeitet als freiberufliche Cembalistin. Dominik Schneider unterrichtet ebenfalls an der Folkwang Universität und fertigt in seiner kleinen Werstatt mittelalterliche Musikinstrumente.

Zu dieser Veranstaltung lädt der Förderverein wegen der Bauarbeiten in der Zionskirche seine Gäste ins Heliand-Zentrum. Sonst finden Sie alles wie gewohnt vor – das Kuchen-Buffet (eine Stunde früher) und den freien Eintritt. Herzlich willkommen!

Achtsamkeit

„Achtsamkeit“ ist ein weit gefasster Begriff. Vorsichtig sein, darauf achten, was ich tue, steckt darin; die Frage, wie ich mit mir, meiner Umwelt und meinen Mitmenschen umgehe – aber auch die Frage, wie ich mich selbst wahrnehme, wobei das „Wie“ gar keine qualitiative Wertung bedeutet, sondern vielmehr: Auf welche Weise spüre ich mich und meine Umwelt am besten? All diese Aspekte beleuchten wir in dieser Ausgabe.
Derzeit finden Umbauarbeiten in der Zionskirche statt, wodurch manche Gruppen und Veranstaltungen in andere Häuser ausweichen müssen. Manches hiervon konnten wir in den Veranstaltungshinweisen bzw. der Aufstellung der regelmäßigen Gruppen berücksichtigen, anderes vielleicht nicht – und auch, was in dieser Ausgabe steht, stellt nur den derzeitigen Planungsstand dar. Bitte achten Sie verstärkt auf Aushänge und Abkündigungen!

Was dieses Mal fehlt, ist der regelmäßige Bericht aus dem Presbyterium. Dies liegt einfach daran, dass in der „Sommerpause“ keine Sitzungen stattfanden; in der kommenden Ausgabe wird dieser Bericht aber wieder enthalten sein. Das Fehlen des Berichts hat aber noch eine andere Folge: Wir hätten eine Seite mehr gebraucht, und weil wir nur in Viererschritten arbeiten können (vier Seiten mehr oder vier Seiten weniger) ist kein Platz mehr für ein Ereignis, das kurz vor Drucklegung bekannt geworden ist: Frau Weiß bekam den „Ehrwin“ des WDR (Sendetermin voraussichtlich Ende Oktober). Hierüber berichten wir in der nächsten Ausgabe.
Der aktuelle Erscheinungszeitraum endet mit dem Ewigkeitssonntag und dem Beginn der Adventszeit. Sollte die nächste Ausgabe Sie nicht vor dem 1.12. erreichen, denken Sie daran, dass die Anfangszeiten der Gottesdienste im Heliand-Zentrum und der Zionskirche zum neuen Kirchenjahr wieder getauscht werden (Heliand-Zentrum ab dem 02.12. dann 11.15 Uhr, Zionskirche 9.45 Uhr).

Laden Sie die aktuelle Ausgabe durch Klick auf das Titelbild herunter.

Get the music – neues Jugendbandprojekt

Seit dem Beginn des Herbstes gibt es zusammen mit den Gemeinden Königssteele und Kray eine Band. Eingeladen sind Jugendliche und jugne Erwachsene, die Lust haben, ihre Musik zu spielen, mit Keybard/ Klavier, Saxophon, Basse, Gesang Cachon, Cello… was auch immer… und besondere Gottesdienste mit zu gestalten.  Geleitet wird die Band vo allem ind er Anfagszeit von einem professionellen Coach.

Treffen: 14-tägig freitags, 19 Uhr,

im Gemeindehaus Isinger Feld, Meistersingerstr. 52.

Nähere Infos bei Dirk Viehweg unter dirk.viehweg@gmail.com und Tel. 0170/3810205