Klangstark(es) Weihnachtskonzert

Samstag, 14. Dezember 2019, 17:00
Zionskirche, Dahlhauser Straße 161, 45279 Essen

Die Gruppe Klangstark – der kleine Chor – lädt zu einem besonderen Weihnachtskonzert ein. Nachdem sie in den letzten Jahren regelmäßig beim Adventssingen in der Marktkirche zu hören waren, möchten die jungen Leute nun zum ersten Mal ein eigenes vorweihnachtliches Konzert gestalten.

Lassen Sie die Hektik dieser Zeit hinter sich, lehnen Sie sich zurück und lauschen Sie einem abwechslungsreichen Programm aus altbekannten, aber auch zeitgenössischen Weihnachtsliedern, deutsch und englisch vorgetragen, mal mit Klavierbegleitung, mal einfach nur a cappella. In einer kurzen Pause wird für das leibliche Wohl gesorgt.

Der Eintritt ist frei – eine Spende soll der Arbeit des Ronald McDonald-Hauses Essen (Hundertwasserhaus) zugute kommen.

Unglaube

Titelbild Ausgabe Dezember 2019 / Januar 2020

„Unglaube“ – wieder mal so ein sperriger Titel. Diesmal haben wir uns für das Thema von der Jahreslosung für 2020 inspirieren lassen und stellen fest, dass Glaube gut ist, Unglaube aber nicht per se schlecht sein muss.

In der letzten Ausgabe waren gleich zwei Tippfehler enthalten: Zum einen stand in der Überschrift der Amtshandlungen ein falscher Zeitraum (wenn wir ehrlich sind, zog sich das bereits durch mehrere Ausgaben). Hierdurch kam es zu Verwirrungen, die wir bedauern; wir werden zukünftig noch sorgfältiger hierauf achten. Zum anderen war der Redaktionsschluss falsch angegeben, weshalb uns unter anderem einige schöne Bilder vom Gemeindefest zu spät erreichten. Wir reichen sie in dieser Ausgabe gerne nach. Bei aller Sorgfalt mache ich mir trotzdem keine Illusionen: Eine fehlerfreie Ausgabe wird es wohl nicht geben. Für Hinweise sind wir aber immer dankbar!

Leider erreichten uns Hinweise auf besondere Gottesdienste für die Adventszeit und für Weihnachten nur aus dem Bereich des Heliand-Zentrums. Achten Sie daher bitte besonders auf Aushänge und Abkündigungen im Gottesdienst.

Die nächste Ausgabe trägt einen positiven Titel: „Zuversicht“. Entnommen haben wir ihn dem Thema für die kommende Fastenaktion „7 Wochen ohne – Pessimismus“ und fanden ihn passend, denn im März wird ein neues Presbyterium gewählt. Aber hierauf soll es sich nicht beschränken: Was macht Sie zuversichtlich, was lässt Sie positiv in die Zukunft sehen – trotzdem, gerade weil…? Schreiben Sie uns! Und ja, der nächste Redaktionsschluss ist diesmal wirklich der 15.12. Ich bin zuversichtlich…

Wir wünschen Ihnen eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit und einen guten Beginn des Jahres 2020!

Laden Sie die aktuelle Ausgabe wie immer durch Klick auf das Titelbild herunter.

Themenabend: Das Aramäische Vaterunser

Donnerstag, 21. November 2019, 19:30 - 21:30
Heliand-Zentrum, Bochumer Landstr. 270, 45279 Essen
Dieser Termin liegt in der Vergangenheit!

Wir alle kennen das Vaterunser, das Gebet Jesu, das er seinen Jüngerinnen und Jüngern geschenkt hat. Es ist uns vertraut, vielleicht allzu vertraut. An diesem Abend wollen wir es neu anschauen – vielleicht entdecken wir dabei Neues und erleben Überraschungen!

Jesus hat Aramäisch gesprochen, die Ursprache des Nahen Ostens, eine poetische, bildreiche Sprache, die eine fließende, ganzheitliche Sicht von Leben und Kosmos ausdrückt. Auch das Vaterunser hat er natürlich auf Aramäisch gebetet.

Wir werden uns mit dem Aramäischen Jesusgebet befassen, wie es Neil Douglas-Klotz aus dem Aramäischen übertragen hat. Er findet dabei Formulierungen, die einen ganz neuen Zugang zum Vaterunser ermöglichen. Es wird bestimmt spannend!

An diesem Abend sind Frauen und Männer willkommen.

Referentin: Giselheid Bahrenberg, Pfarrerin i.R. und Kontemplationslehrerin

Gemeindeversammlung zur Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten für die Presbyteriumswahl

Am 1. März 2020 muss nach 4‐jährigem Rhythmus eine neue Gemeindeleitung, ein neues Presbyterium gewählt werden.

Bei dieser Gemeindeversammlung im Heliand‐Zentrum, die im Anschluss an den gemeinsamen Gottesdienst am Sonntag, dem 10.11.2019, um ca. 11.15 Uhr beginnt, haben die Kandidatinnen und
Kandidaten die Chance, sich der Gemeinde vorzustellen. Es gibt dort auch die Möglichkeit, aus der Mitte der Versammlung noch neue Kandidatinnen oder Kandidaten zu benennen. Wer im Vorfeld jemanden oder
sich selbst vorschlagen möchte, wende sich bitte an die Pfarrer/‐innen oder die Presbyter/‐innen.
Friederike Wilberg, Vorsitzende des Presbyteriums

Dunkelheit

Titelbild Gemeindebrief Ausgabe Oktober/November 2019

„Dunkelheit“ heißt die aktuelle Ausgabe, die Sie wie angekündigt wegen unserer Urlaube später als gewöhnlich erreicht. Zunächst einmal kein sehr ansprechender Titel, bringen wir diesen Begriff doch im ersten Moment mit Bedrohung und Hoffnungslosigkeit in Verbindung. Aber Dunkelheit kann auch schützen, sie kann Menschen einander näherbringen und es kann Licht hineinfallen. Hiervon handeln diesmal die Artikel zum Thema, zu dem uns auch wieder eine Leserzuschrift erreichte – Danke!

Den Beginn der dunklen Jahreszeit bildet – gefühlt – der Ewigkeitssonntag, zu dem traditionell auf unseren Friedhöfen Andachten stattfinden. Leider fand eine besonders gestaltete Einladung diesmal keinen Platz, so dass wir Sie an dieser Stelle herzlich dazu einladen möchten. Zeiten und Orte finden Sie im Gottesdienstplan.

Bitte beachten Sie, dass sich mit Beginn des neuen Kirchenjahres zum 1. Dezember die Anfangszeiten der Gottesdienste wieder ändern. Der Gottesdienst beginnt dann im Heliand-Zentrum und im Bodelschwingh-Haus um 9.45 Uhr und in der Zionskirche um 11.15 Uhr!

Ein weiterer besonderer Hinweis gilt der Gemeindeversammlung am Sonntag, dem 10. November, im Heliand-Zentrum (siehe Seite 8). Hier stellen sich die Kandidatinnen und Kandidaten für die Presbyteriumswahl im kommenden Jahr vor und es können weitere Personen vorgeschlagen werden. Kommen Sie zahlreich und diskutieren Sie mit!

Eine Doppelseite ist dem Rückblick auf das Gemeindefest in Form einer Bildercollage gewidmet. Viel Spaß beim Stöbern!

Die nächste Ausgabe trägt den Titel „Unglaube“. Sperrig, ja, aber er ist der Jahreslosung für 2020 entnommen: „Ich glaube; hilf meinem Unglauben!“ (Markus 9,24). Was bedeutet Unglaube heute, was befördert ihn in einer Zeit von Populismus und „Fake News“? Schreiben Sie uns!

Wie immer können Sie die aktuelle Ausgabe durch Klick auf das Titelbild herunterladen.

Musikalische Reise

Sonntag, 3. November 2019, 16:00
Zionskirche, Dahlhauser Straße 161, 45279 Essen
Dieser Termin liegt in der Vergangenheit!

Der Flötenkreis unserer Gemeinde lädt zu einer musikalischen Reise durch Irland und Schottland ein. Entsprechend inspirierte Stücke werden durch charakteristische Bilder begleitet. Ab 15.00 Uhr stehen Kaffee und Kuchen bereit. Der Erlös ist für den Förderverein bestimmt.

Neue Gottesdienstzeiten

Zur Erinnerung – neue Gottesdienstzeiten ab dem 1. September!
In der letzten Brücke haben wir es schon berichtet:
Ab dem 1.September beginnt der Gottesdienst am ersten und fünften Sonntag im Monat im Bodelschwingh‐Haus um 11.15 Uhr.
In der Zionskirche feiern wir am ersten Sonntag im Monat um 9.45 Uhr Gottesdienst statt wie bisher um 18 Uhr.
Ab dem 1. Advent drehen sich die Zeiten dann wieder turnusgemäß.

Versöhnung

Gemeindebrief Ausgabe August/September2019
Herunterladen durch Klick

Wo ist Versöhnung in Kirche und Gesellschaft nötig und inwieweit ist sie – wegen oder vielleicht auch trotz aller Schwierigkeiten – möglich? Was passiert, wenn die Versöhnung nicht stattfinden kann? Auf diese Fragen wirft die vorliegende Ausgabe ein paar Schlaglichter.

Jahreszeittypisch erreichten uns dieses Mal etwas weniger Artikel als normalerweise. Neben den Rückblicken auf den Kirchentag und die Seniorenfreizeit in Bad Bocklet möchten wir besonders auf das Konzert der Band „Wildes Holz“ (siehe Seite 10) hinweisen. Wer – das kann ich aus mehreren besuchten Konzerten berichten – erleben möchte, wie weit von einem Könner gespielte Blockflöten von ihrem Klischee entfernt sind und welche spannende, aufregende und unterhaltsame Musik man auf ihnen machen kann, sollte dieses Konzert nicht verpassen.

Ebenfalls nicht verpassen sollten Sie das Gemeindefest, das am 31.08. und am 01.09. stattfindet. Was Sie dort erwartet, finden Sie auf der Rückseite.
Wegen personeller Veränderungen im Presbyterium haben wir leider keinen Bericht erhalten. Wir sind aber zuversichtlich, Ihnen diesen in der nächsten Ausgabe wieder wie gewohnt präsentieren zu können.

Spätestens im November beginnt wieder die dunkle Jahreszeit, eine Zeit, die gerade um Allerheiligen auch mit viel Unheimlichem und Bedrückendem in Verbindung gebracht wird. „Dunkelheit“ wird die nächste Ausgabe heißen – ein Titel, der erst einmal so gar keinen Mut macht und vielleicht auch ein wenig sperrig ist. Aber was macht die Dunkelheit furchteinflößend, ist sie es wirklich immer oder kann sie auch Schutz bieten, gar heimelig sein? Wir sind auf Ihre Gedanken gespannt, schreiben Sie uns! Wegen der Urlaubszeit und wird die kommende Ausgabe der brücke voraussichtlich erst Anfang der zweiten Oktoberwoche verteilt werden können. Hierfür bitten wir um Ihr Verständnis.

Wie immer können Sie die aktuelle Ausgabe durch Klick auf das Titelbild herunterladen.

Achtung, Druckfehler: Der Redaktionsschluss für die kommende Ausgabe ist natürlich der 15.08., nicht – wie irrtümlich angegeben – der 15.10.2019!

Gemeindefest 2019

Samstag, 31. August 2019
Zionskirche, Dahlhauser Straße 161, 45279 Essen
Dieser Termin liegt in der Vergangenheit!

Unser diesjähriges Gemeindefest ist in Vorbereitung. Wir feiern 60 Jahre Zionskirche und 60 Jahre Kita Wühlmäuse. Freuen Sie sich/freut euch auf ein fröhliches und abwechslungsreiches Wochenende mit Überraschungen! Der Festgottesdienst am Sonntagmorgen mit vielen Gästen soll zum krönenden Höhepunkt werden.