Coronaregeln zur Gemeindeversammlung 16.01.2022

Die Gemeindeversammlung ist eine Veranstaltung gem. § 2 Abs.11 der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2   (Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO) vom 11. Januar 2022.

Insofern gelten für die Gemeindeversammlung folgende Regeln:

  • Handdesinfektion bei Eintritt
  • Zutritt nur mit 2 G ( wie bei Gottesdiensten), also Zutritt nur für Immunisierte, also vollständig geimpfte sowie genesene Personen bei entsprechender Nachweiskontrolle ( also Impf-/Genesenennachweis in Verbindung mit einem amtlichen Ausweispapier (Personalausweis o.ä.)). Eine Teilnahme ohne diese Nachweise ist nicht möglich.
  • Maskenpflicht (medizinische Maske, besser FFP 2-Maske ohne Ventil) während der gesamten Veranstaltung, auch am Sitzplatz
  • Abstände (möglichst 1,50 m) am Sitzplatz und beim Betreten/Verlassen der Kirche.
  • Bitte die Hygieneregeln in Bezug auf Niesen, Husten und Händewaschen befolgen

Gemeindeversammlung 16.01.22

Liebe Gemeindeglieder,

das Presbyterium lädt Sie, wie bereits in der BRÜCKE angekündigt, für Sonntag, 16.01.2022, nach dem Gottesdienst zu einer Gemeindeversammlung in die Zionskirche unter Einhaltung der 2G-Regel ein. Die Gemeindeversammlung beginnt um 12:30 Uhr, nach dem Gottesdienst. Um möglichst transparent und informativ zu sein, wird es im Vorfeld einen schriftlichen Rückblick des Presbyteriums über die Arbeit der vergangenen Zeit geben. Dieser Rückblick erscheint dann auf der Homepage der Gemeinde und auch schriftlich vor der Gemeindeversammlung.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  1. Gemeinde in der Coronazeit
  2. Jugendarbeit
  3. Bauangelegenheiten
  4. Finanzangelegenheiten
  5. Pfarrstellenbesetzung
  6. Verschiedenes

Olaf Zechlin,  Vorsitzender des Presbyteriums 

Jahreslosung 2022: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen. (Joh 6,37)

Liebe Leserin, lieber Leser,
das Jahreswort ist ein biblisches Lesezeichen für das kommende Jahr. Es kann uns an wesentliche Dinge erinnern, wenn wir in unserem Kalender Tag für Tag weiter Termine eintragen und weiterblättern.
Dieses Wort hat damals Menschen aufgerüttelt und verwundert. Sie waren zu Jesus gepilgert, um Ihn zu sehen und seine Worte zu hören. Manche haben sich dafür viel Zeit genommen. Er war Zeit und eine lange Anreise wert. Der Inhalt : Gott, ist nicht fern ist sondern nah am Menschen. Er hat eine Beziehung zu ihm. Sie kann Liebe im Menschen entfachen und Gemeinschaft ermöglichen. Es gibt ewiges Leben über die Kalenderzeit hinaus. Und…  selbst 5 Brote und zwei Fische, gekauft von einem Kind reichen für 5000 Menschen. Und all das hat ganz persönlich mit Jesus zu tun, er ist das Anfangswort und das Schlusswort im biblischen Kalender nach dem Johannesevangelium.

Wir gehen als Kirchengemeinde in ein neues Jahr und sind mit 6500 Gemeindegliedern unterwegs und sind mit weit mehr ausgestattet, als mit 5 Broten und zwei Fischen.

Wenn wir unterwegs sind und uns Zeit dafür nehmen, gemeinsam diesen Glauben weiter zu erforschen, zu erfahren und zu teilen, dann kann da Verwunderung, Gemeinschaft, Stärke und Segen spürbar werden.

Im Namen des Presbyteriums wünsche ich Ihnen ein gesegnetes und erfülltes Jahr 2022. Wir grüßen Sie mit einem Lied eines Popkantors zur Jahreslosung.

Viel Spaß dabei !
Olaf Zechlin, Pfarrer