Informationen zur Corona-Krise

Das Presbyterium hat beschlossen, sämtliche Präsenzgottesdienste ab dem 4.Advent 2021 (19.12.21) aus Gründen des Infektionsschutzes als 2G- Veranstaltungen stattfinden zu lassen.

Mehr dazu lesen Sie in diesem Beitrag.

Jahreslosung 2022: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen. (Joh 6,37)

Liebe Leserin, lieber Leser,
das Jahreswort ist ein biblisches Lesezeichen für das kommende Jahr. Es kann uns an wesentliche Dinge erinnern, wenn wir in unserem Kalender Tag für Tag weiter Termine eintragen und weiterblättern.
Dieses Wort hat damals Menschen aufgerüttelt und verwundert. Sie waren zu Jesus gepilgert, um Ihn zu sehen und seine Worte zu hören. Manche haben sich dafür viel Zeit genommen. Er war Zeit und eine lange Anreise wert. Der Inhalt : Gott, ist nicht fern ist sondern nah am Menschen. Er hat eine Beziehung zu ihm. Sie kann Liebe im Menschen entfachen und Gemeinschaft ermöglichen. Es gibt ewiges Leben über die Kalenderzeit hinaus. Und…  selbst 5 Brote und zwei Fische, gekauft von einem Kind reichen für 5000 Menschen. Und all das hat ganz persönlich mit Jesus zu tun, er ist das Anfangswort und das Schlusswort im biblischen Kalender nach dem Johannesevangelium.

Wir gehen als Kirchengemeinde in ein neues Jahr und sind mit 6500 Gemeindegliedern unterwegs und sind mit weit mehr ausgestattet, als mit 5 Broten und zwei Fischen.

Wenn wir unterwegs sind und uns Zeit dafür nehmen, gemeinsam diesen Glauben weiter zu erforschen, zu erfahren und zu teilen, dann kann da Verwunderung, Gemeinschaft, Stärke und Segen spürbar werden.

Im Namen des Presbyteriums wünsche ich Ihnen ein gesegnetes und erfülltes Jahr 2022. Wir grüßen Sie mit einem Lied eines Popkantors zur Jahreslosung.

Viel Spaß dabei !
Olaf Zechlin, Pfarrer