Stefanie Köster berichtet über das Nikolaushaus

Liebe Gemeinde!

Vor fast zehn Jahren baute Stefanie Köster in Kemondo, Tanzania ein Heim für verwaiste und körperlich oder geistig beeinträchtigte Kinder. Dieses Heim sollte anfangs Heimat von zwanzig Kindern werden. Heute leben im Nikolaus-Haus vierzig Kinder und Jugendliche. Unsere Kirchengemeinde unterstützt dieses Projekt seit Beginn an.

Am 26. Mai, direkt nach dem Gottesdienst, berichtet Stefanie im Gemeindesaal auf Zion über Neuigkeiten aus Tanzania und über die Entwicklung des Nikolaus-Hauses.

Wir laden alle Interessierten ganz herzlich dazu ein!

Gruß!

Jörg Köppen