Küster/in ( m/w/d) gesucht

Die Evangelische Kirchengemeinde Freisenbruch-Horst-Eiberg

sucht ab sofort

eine(n) Küster*in (m/w/d)

mit einem Stellenumfang von 19,5 Std./Woche unbefristet

für den Einsatz an den drei Standorten der Kirchengemeinde Heliand-Zentrum, Zionskirche und Bodelschwingh-Haus

 Wir suchen eine Person, die sich zutraut, die folgenden Aufgaben zu übernehmen:

 

  • Küstertätigkeiten, u.a. Vor- und Nachbereitung sowie Begleitung der Gottesdienste der Gemeinde
  • Vor- und Nachbereitung sowie Begleitung von Veranstaltungen und Konzerte der Gemeinde
  • Ansprechpartner*in für Gruppen und Kreise
  • Kleinere handwerkliche Tätigkeiten

Wir wünschen uns eine Persönlichkeit, die

  • auf Menschen zugeht und kommunikativ ist.
  • Organisationstalent hat und selbstständig arbeitet.
  • zuverlässig, hilfsbereit und flexibel ist.
  • gut und ergänzend mit den weiteren Mitarbeiter*innen der Gemeinde zusammenarbeitet.
  • der evangelischen Kirche angehört.
  • idealerweise über einen PKW-Führerschein verfügt.
  • über Kenntnisse zur Arbeitsorganisation mit digitalen Medien verfügt.

Wir bieten

  • Stellenumfang: 19,5 Wochenstunden,
  • Bezahlung nach BAT – KF
  • Eine zusätzliche betriebliche Altersvorsorge
  • Aufgeschlossene Zusammenarbeit mit ehrenamtlich und hauptamtlich in der Gemeinde Tätigen
  • Fortbildungsmöglichkeiten

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung. Richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung an die Ev. Kirchengemeinde Freisenbruch-Horst-Eiberg, z. Hd. Pfarrer Olaf Zechlin, Bochumer Landstr. 270, 45279 Essen, oder gerne auch per Mail an olaf.zechlin@ekir.de.

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung. Bitte sprechen Sie den Vorsitzenden des Presbyteriums, Herrn Pfarrer Olaf Zechlin, an: Telefon: 0201/531031, E-Mail: olaf.zechlin@ekir.de.

Wir fördern die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und heißen Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen willkommen. Die einschlägigen Bestimmungen des SGB IX werden beachtet.

Ökumenisches Projekt Crossover

Für alle, die am 08.04.2022 nicht selbst dabei sein konnten oder wollten, finden sich hier alle Texte

und Stationen des Weges :

Zur Erläuterung des Titels:

Cross heißt auf Deutsch Kreuz

Over heißt auf Deutsch über, zusammen heißt es überqueren …

Wir wollten einen Hingucker-Titel und fanden das passend.

Es gibt beispielsweise ein Crossover Kabel,

das verbindet zwei gleiche Arten von netzwerkfähigen Geräten miteinander …

so kann man Ökumene auch beschreiben ☺

Auf dem Weg möchten wir zu anderen Gedanken an bekannten Orten anregen,

die man vielleicht noch nie dort gedacht hat.

  1. Station: Vorplatz Zionskirche / KiTa Wühlmäuse (Dahlhauser Str.161)

 Weiterlesen…

Pfarrstellenbesetzung- Kurzinfo-

Während der Aprilsitzung hat sich das Presbyterium noch einmal sehr intensiv mit dem Prozess der Pfarrstellenbesetzung der vergangenen Monate befasst. Mit Blick auf die Gemeinde und den bisherigen Verlauf des Verfahrens war sich das Presbyterium einig, mit Blick auf die Zukunft der Gemeinde den bisherigen Besetzungsprozess ,wenn denn verfahrenstechnisch möglich ,abzubrechen. Pfarrerin Dr. Jager hat Ihre Kandidatur daraufhin zurückgezogen.

Ebenso ist sich das Presbyterium darin einig , einen neuen Pfarrstellenbesetzungsprozess unter großer Einbindung weiter Teile der Gemeinde auch über die Kirchenordnung hinaus anzustreben.

Vor einer erneuten Besetzung der 1. Gemeindepfarrstelle soll mit aktuellem, verantwortungsvollem Blick auf die unterschiedlichen Meinungen in der Gemeinde zunächst mit einem einbeziehenden Beratungsprozess ein sachgemäßes Anforderungsprofil für die Pfarrstelle erstellt werden.

In der Maisitzung wird das Presbyterium sich damit beschäftigen, wie ein solcher Prozess auch von Außen moderiert und begleitet werden kann .

Olaf Zechlin, Vorsitzender des Presbyteriums